Urlaub auf Mallorca: Pauschalreisen, Partyurlaub und vieles mehr

Was bietet ein Urlaub auf der Baleareninsel Mallorca? Dazu Tipps und Informationen, zu Unterkünften, Aktivitäten usw.

Die landschaftlich und kulturell, reizvolle Insel Mallorca befriedigt viele Ansprüche, um einen erholsamen Urlaub zu verbringen. Es finden sich schöne Strände, ideal für eine Pauschalreise, Möglichkeiten für Ballermann- Partyurlaub, Ferien auf einsamen Fincas, aber auch Gelegenheiten, für Aktivurlaub, wie Wandern, Radfahren, Segeln, Shopping, Besichtigungen und vieles mehr. Im übrigen kann man auf der Baleareninsel, auch sehr günstig Urlaub machen, da immer wieder Reiseschnäppchen im Angebot sind. Gerade wenn man, was die Reisezeiten angeht, etwas flexibel ist.

Von Sóller durch die Tramuntana

Es muss ja nicht immer Strandurlaub sein: Auch die Serra de Tramuntana kann man bei einer Mallorca Reise erkunden.

Es muss ja nicht immer Strandurlaub sein: Auch die Serra de Tramuntana kann man bei einer Mallorca Reise erkunden.

Von Sóller führt die kurvenreiche, aber sehr gut ausgebaute und landschaftlich schöne Ma10 nordöstlich aufwärts in die Serra de Tramuntana. Nach rund 6 km, hinter der Abzweigung der nach Fornalutx führenden Nebenstraße, erreicht man den Mirador de ses Barques, der einen herrlichen Blick über die Küste und insbesondere auf die fast ganz geschlossene Hafenbucht von Port de Sóller bietet.

Nach circa 8 km, nach dem Tunnel unter dem Son Torrella, sieht man rechts das Emnbassament de Cúber. Der Stausee fasst 4,6 Mio. m³ und ist Teil einer Stauanlage, die Palma mit Trinkwasser versorgt.

Links ragt der Puig Major auf, mit 1443 m die höchste Erhebung von Mallorca. Der gesamte Berg ist militärisches Sperrgebiet.

Dann geht es weiter zum Stausee Gorg Blau. Er entstand durch Aufstauung des Wildbachs, der die Schlucht des Gorg Blau (= Blaue Klamm) geformt hat. Diese 500 m lange und bis 100 m tiefe Felsschlucht am Fuß des Puig Major zählte zu den bedeutendsten landschaftlichen Sehenswürdigkeiten Mallorcas, ist aber wegen der Errichtung einer Turbinenanlage heute nicht mehr zugänglich.
Zwischen Straße und Seeufer, nahe dem Parkplatz, steht eine roh behauene monolithische Säule, die höchstwahrscheinlich aus einem antiken Heiligtum stammt und an ihren heutigen Standort verbracht wurde, ums sie vor den ansteigenden Fluten des Stausees zu retten.

Preise und Vergünstigungen

Mit der „Tarjeta Verde“ erhält man im Urlaub und auf Reisen günstigeren Eintritt ins Miró-Museum und die Kathedrale von Palma, sowie Rabatt in Geschäften, auf Golfplätzen und in öffentlichen Verkehrsmitteln (15 Tage gültig, erhältlich in Reisebüros, Hotels und den beteiligten Institutionen).

Im Allgemeinen ist in den Rechnungen ein Bedienungsgeld inbegriffen (Inklusivpreise); dennoch erwarten Hotelangestellte, Kellner, Taxifahrer und andere ein Trinkgeld von etwa 5 – 10 % des Rechnungsbetrages. Zimmermädchen erhalten 3 – 5 Euro pro Woche.

Souvenirs

Auf Mallorca werden Leder- und Glaswaren sowie Zier- und Gebrauchskeramik erzeugt. Die großen Leder- und Schuhfabriken befinden sich in der Gegend von Inca. Ein sorgfältiger Preisvergleich lohnt sich; Schuhe sind kaum billiger als die in deutschen Geschäften angebotene Ware, die ohnedies größtenteils aus Spanien importiert ist. Auch bei Lederkleidung sollte man Verarbeitung wie Qualität sorgfältig prüfen. Günstige Angebote gibt es im Urlaub durchaus, aber generell hat hochwertige Ware auch in Spanien ihren Preis. Nette, unkomplizierte Mitbringsel von Reisen sind hier Geldbörsen, Gürtel und Flechtarbeiten.

Hübsche kleine Souvenirs kann man auch in den drei mallorquinischen Glasmanufakturen bekommen. Natürlich gibt es in den Glashütten auch Massenware, ein großer Teil der Produktion besteht jedoch aus geschmackvollen Vasen, Krügen und Schalen.

Praktisch und schön ist auch das landesübliche Koch- und Schmorgeschirr, die hohe Olla und die flachere Greixonera. Etwas einfacher zu verpacken sind die typisch mallorquinischen Siurells, archaisch wirkende, weiß, grün und rot bemalte Tonfiguren mit Flötenmundstück sowie Bestecke, Tabletts und Küchenbretter aus schön gemaserten Olivenholz, die man in vielen einschlägigen Geschäften im Urlaub erstehen kann.

Eine Spezialität der mallorquinischen Stadt Manacor sind die hier fabrikmäßig hergestellten Kunstperlen. Sie sind in allen Größen und Arrangements im Handel, nicht eben billig, aber ein effektvoller Schmuck.

Sehr typisch sind handgewebte Leinenstoffe mit sogenannten Zungenmustern (robes de llengo); sie werden noch in zwei Betrieben in Pollenca und in Santa Maria del Camí nach traditioneller Art hergestellt.

Mallorca ist eine Insel der Künste, der Künstler und der Galerien – man muss ja nicht gleich einen echten Miró kaufen wollen, ein schöner Druck, eine Grafik oder ein Original eines jungen Künstlers sind noch erschwinglich.

Beliebte einheimische Spirituosen sind der Hierbas (Kräuter) genannte Likör, den es in den Geschmacksrichtungen dulces (süß) und secas (trocken) gibt, oder Palo, ein dunkelbrauner Likör, dem unter anderem Chinarinde und Bitterwurz beigemischt sind. Sehr gut ist der Suau (Brandy), ein congnacähnliches Destillat aus Wein, aber von fülligerem Bukett als sein französisches Pendant.

Ein weiteres typisches Mitbringsel sind die Ensaimadas, ein süßes Hefeteiggebäck, das von den Bäckereien auf Wunsch auch gleich in transportgerechten Kartons angeboten wird. Etwas einfacher zu verstauen ist Turrón, eine aus Mandeln und Zucker bestehende köstliche Kalorienbombe.

Badestrände

Die Gewässer rund um Mallorca zählen zu den saubersten im Mittelmeer und auch die Strände werden sehr gut in Schuss gehalten. Die ausgedehntesten Sandstrände ziehen sich an den weiten Buchten von Palma (Südwestküste), Pollenca und Alcúdia (Nordostküste) entlang. Kleinere Sandbuchten, zum Teil mit felsigen Einsprengseln, reihen sich an der Südostküste aneinander; hier gibt es auch eine große Zahl von Feriensiedlungen mit entsprechend komplexer touristischer Infrastruktur.

Restaurants

In Mallorcas Restaurantküchen geht es heiß her: deftige Bauernkost als Dauerbrenner. Nouvelle Cuisine von der Sparflamme. Längst gibt es neben den üblichen Touristenabfütterungsstätten mit faden Allerweltsgerichten auch Gourmet-Tempel und wetteifern internationale Jungköche mit den die Tradition wahrenden mallorquinischen Küchenchefs, von denen viele im Trend der Zeit liegen, indem sie die einheimische Küche verfeinert und kreativ präsentieren.
Nach wie vor bekommt man ein Touristenmenü zu festem Preis, bestehend aus drei Gängen und einem Getränk – Wasser oder Wein -, doch wer kulinarisch neugierig ist, hat die Qual der Wahl. In Bezug auf die Tischzeiten (die in Spanien um mindestens zwei Stunden später als in Deutschland liegen) hat man einen guten Kompromiss gefunden: Wenn das mitteleuropäische Publikum im Urlaub fertiggespeist hat und das Restaurant gegen 21.00 Uhr verlässt, dann treffen die Mallorquiner ein und geben sich genüsslich dem langen abendlichen Schmaus hin.

In fast allen Restaurants sind Gerichte auf der Speisekarte auch auf Deutsch erklärt. In ländlichen Restaurants kann es allerdings passieren, dass es keine Speisekarte gibt und die Wirtsleute die Spezialitäten des Hauses empfehlen.

Feiertage, Feste und Events

Zu den offiziellen Feiertagen kommt eine große Zahl weiterer Festtage dazu, die meisten davon mit religiösem Hintergrund. Vor allem die örtlichen Patronatsfeste verbinden die Religion mit historischen Elementen und lokalen Bräuchen. Über die Jahrhunderte hat sich ein gewisses Protokoll herausgebildet: Fester Bestandteil ist in der Regel eine Prozession zu Ehren von Heiligen, deren Statue durch die Straßen getragen wird. Die weltlichen Komponenten sind Musik und Tanz und selbstverständlich gutes Essen und Trinken. Oft endet das Ganze mit einem Feuerwerk.

Fazit

Wie man sieht, hat die spanische Ferieninsel Mallorca für praktisch jeden Anspruch etwas zu bieten. Ich persönlich suche mir immer ein Hotel, für Pauschalreisen, wie beispielsweise das Hipotels Cala Millor Park, im gleichnamigen Ort, in dem ich sowohl Strandurlaub verbringen kann, aber auch, dank einer Bushaltestelle oder eines Mietwagens, zu Ausflügen in die Umgebung starten kann.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.